ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Drimarchen
Name
Drimarchen
Variante
Driimarchen
Phonetik
  • i dᵃᵉ trị̄́mà᪷rχᵃᵉn uſſsᵃᵉ
Ortstyp
Lokalname swisstopo
Gemeinde
Kanton
Beschreibung
Teil am Rand des Cholwalds (Es 83), wo die drei Gemeinden Ennetmoos (Es 20), Kerns (OW) und Alpnach (OW) zusammenstossen. Am eigentlichen Eckpunkt steht der Driimarchenstein (Es 88).Teil am Rand
Deutung Grundwort
Schwzdt. March f. 'Grenzzeichen, wie Marksteine, Gräben, Mauern oder Hecken; abgegrenztes Gebiet', mhd. marke, march f. 'Grenze, Grenzland; abgegrenzter Landteil, Gau, Bezirk, Gebiet', in den Namen Nidwaldens eigentlich immer auf
Kommentar
Der historische Beleg Kollerentallen kann hierher verwiesen werden, weil in seinem Umfeld die Namen Cholwald (Es 83) und Cholrüti (Es 85) liegen, welche auf ehemalige Köhlerei hinweisen (siehe noch bei
Quellen
  • 1987 :
    Drimarchen (LK, 1170)
  • 1893 :
    Bei den drei Marchen (TA, 379)
  • 1722 (1.H.18.Jh.) :
    march nimbt den anfang in dem Kërnwaldt in der Kollerren tallen (Mrb. 1 StA.NW, 203 f)
Lokalisierung
Höhe
584 m. ü. M.
Koordinaten
664673, 198461
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.