ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Elfingen
Name
Elfingen
Mundart
Èlfige
Phonetik
  • é᪷lfigə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • ệlvịgə (Elfingen)
    Fremdbezeichnung
  • eɫvi᪷gə (Herznach)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Elfige
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Agi-wolf-ingun 'bei den Leuten des Agiwolf', bzw. (mit w-Schwund) *Agi-olf-ingun, bzw. (mit Primärumlaut) *Egi-olf-ingun, mhd. (mit Apokope des
Kommentar
Die Gemeinde Elfingen, bei F. X. Bronner «Elfigen»3 genannt, liegt nördlich von Effingen in einer Talweitung des Fricktals. Der Hof Elfingen gehörte einst zu den vier
Quellen
  • 1245 K 15./16. Jh :
    item in Eolfingen possessionem (ARGOVIA 46 (1934) S. 262)
  • 1302/04 :
    ecclesia Eolvingen (Pf Verz Bistum BS S. 158)
  • 1303-1308 :
    die hoͤfe ze Elvingen (Habsb Urb QSG 14 S. 92 ff.)
Lokalisierung
Höchster Punkt
488 m. ü. M.
Tiefster Punkt
431 m. ü. M.
Fläche
0.161 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.