ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Killwangen
Name
Killwangen
Mundart
Chelwannge
Phonetik
  • χi᪸l̄wáŋ̄ə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • χi᪷ɫ̄wáŋŋə (Würenlos)
  • χi᪷ɫ̄wá᪷ŋŋə (Spreitenbach)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Chillwange
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer -wang-Name. GF (im Dat. Pl. Loc.) ahd. *(ze) Chullin-wangun 'bei den Abhängen des Chullo', bzw. (mit frühem Schwund des -n der schwachen Genetiv-Endung vor dem
Kommentar
Die Gemeinde Killwangen liegt am Fuss des bewaldeten Heitersberges (urkdl. in Auswahl: in Heitirsberc, Heytersperch, als ursprünglicher Siedlungsname), am Ende (bzw. Anfang) zweier Tälchen Hinterbergen und
Quellen
  • 1227-1234 :
    predium in Chulliwanc emimus (URZürich Nr. 29)
  • vor 1227 Or K 18. Jh :
    de Chullewangen Fuschi VIII solidi (URZürich Nr. 28)
  • um 1234 :
    et aliud in Culliwanch (ZUB 1 Nr. 497)
Lokalisierung
Höchster Punkt
459 m. ü. M.
Tiefster Punkt
380 m. ü. M.
Fläche
0.597 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.