ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Meisterschwanden
Name
Meisterschwanden
Mundart
Mäisterschwanng
Phonetik
  • mé᪸išdəršwaŋ̄
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • mâ̤i᪷štəršwaŋ̄, mé᪷i᪷stəršwa᪷ŋŋə (Seengen)
  • mêi᪷štəšwaŋ, mêi᪷štəršwa᪷ŋ̄ (Birrwil)
  • mê᪷i᪷štəršwa᪷ŋ̄ (Fahrwangen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Meischterschwandè
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer -wang-Name. GF ahd. *meistares-wang 'Abhang des Meisters', bzw. (mit Auslautverhärtung im GW) *meistares-wanc, mhd. (mit Abschwächung des ahd. -a- in der Mittelsilbe des BW)
Kommentar
Die Gemeinde Meisterschwanden breitet sich am leicht ansteigenden Uferhang des Hallwilersees (urkdl. in Auswahl: prope lacum dictum Halwiler se) aus. Nachbargemeinde am sanft abfallenden westlichen Fuss des
Quellen
  • 1173 Or K 14. Jh :
    predium in Meistersvanc (UBBerom Gfr 58/62 Nr. 8)
  • 1179 :
    Maestirwanch (UBWirt 4 Nr. 71)
  • 1223 :
    Meistersuanc (UBBerom Gfr 58/62 Nr. 19)
Lokalisierung
Höchster Punkt
541 m. ü. M.
Tiefster Punkt
448 m. ü. M.
Fläche
0.976 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.