ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Möriken AG
Name
Möriken AG
Variante
Möriken
Mundart
Mörke
Phonetik
  • mö᪷́rkχə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • mọ̈̄rkχə, mọ̈̄ri᪷kχə, mọ̈̂rkχə (Lenzburg)
  • mọ̈̄́rikχə (Hägglingen)
  • mọ̈̄rkχə, mǖ᪸rkχə (Lupfig)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Möörke
(Faksimile |
Ortstyp
Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer ikon-Name. GF ahd. *Mōr-ing-hofun 'bei den Höfen der Sippe des Mōr(o)', mhd. (mit Sekundärumlaut -o- > -œ-) *Mœr-inc-hoven, Mœr-inchon, Mœr-inkon, Mœr-ikon, bzw. mit Umlaut-Schreibvarianten
Kommentar
Die Ortschaft Möriken liegt «in sonniger, fröhlicher Lage vor der Egg von Wildegg und Brunnegg auf südlich sanft geneigter Ebene an der Bünz»2. Von 1803 bis 1947 bildeten die
Quellen
  • 1283 :
    V̊l[ricus] de Moͤrinchon (UBBS 2 Nr. 409)
  • 1292 K 16. Jh :
    uf dem guote ze Mörinkon (Herrgott III Nr. 645)
  • 1361 :
    item ze Mörikon 1 stuk (Habsb Urb QSG 15.1 S. 532)
Lokalisierung
Höchster Punkt
445 m. ü. M.
Tiefster Punkt
364 m. ü. M.
Fläche
1.013 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.