ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Wildegg
Name
Wildegg
Mundart
Wildègg
Phonetik
  • wildé᪷k
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • wí᪷ɫ̄dek (Lenzburg)
  • wí᪷ɫde᪷k (Küttigen)
  • wí᪷ɫdek (Lupfig)
Ortstyp
Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer sekundärer Siedlungsname (evtl. primärer Burgname). GF (ursprünglich im Dat. Sg. Loc.) ahd. *(ze dero) wildūn ekko 'beim wild abschüssigen Bergrücken', mhd. *Wilden-ecke(n), bzw. (mit Schwund der
Kommentar
Der Gemeindeteil Wildegg liegt am Fusse des Chestenbergs, wo Bünz und Aabach zusammenfliessen, um wenig später gemeinsam in die Aare zu münden. Auf einem schmalen,
Quellen
  • 1242 :
    Acta sunt hec, Wildecken, Anno domini (Gfr 51 Nr. 80 S. 53)
  • 1264 :
    Arnoldus dapifer de Wildecca (gr GR Wettingen Z. 182)
  • 1266 Var Ed :
    domini Arnoldi de Guildec (ZUB 13 Nr. *1315)
Lokalisierung
Höchster Punkt
428 m. ü. M.
Tiefster Punkt
348 m. ü. M.
Fläche
0.771 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.