ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Rottenschwil
Name
Rottenschwil
Mundart
Rotteschwiil
Phonetik
  • ro᪷t̄ešwị̄́l
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ró᪷ttišwị̄l (Unterlunkhofen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Rottischwil
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Muri
Kanton
Deutung
Alemannischer -wil-Name. GF ahd. *Rot-īnes-wīlāri 'Hofsiedlung des Rotin', mhd. *Rot-īnes-wīlere, bzw. (mit synkopiertem -e- der starken Genetiv-Endung) *Rot-īns-wīlere, bzw. (mit Abschwächung von -i-
Kommentar
Die Gemeinde Rottenschwil liegt im Reusstal, auf einer Aufschüttungsebene der letzten Eiszeit, nur gerade fünf Kilometer von der Siedlung Waltenschwil, deren ON-Bildung unserem N vergleichbar ist, entfernt.
Quellen
  • 12. Jh I Eintr 14. Jh :
    Heinricus de Rotaswil miles (Necr Herm QSG3 3 3 S. 149)
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    in Roteswil habemus pene unum mansum (AFMuri QSG 3 3 1 S. 73)
  • 12. Jh I Eintr 14. Jh :
    Wilhelmus de Rotaswile miles (Necr Herm QSG 3 3 3 S. 154)
Lokalisierung
Höchster Punkt
434 m. ü. M.
Tiefster Punkt
378 m. ü. M.
Fläche
0.315 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.