ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Schneisingen
Name
Schneisingen
Mundart
Schnäisige
Phonetik
  • šné᪸isịgə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • šnā̤́isigə (Ehrendingen)
  • šnâ̤isi᪷gə (Siglistorf)
  • šnā̤́i᪷si᪸gə (Lengnau (AG))
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Schneisige
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer -wang-Name. GF ahd. *sneisun-wang 'Abhang beim Waldhau (i.e. ein ausgeschnittenes Stück Wald oder Unterholz)', bzw. (mit zu -a- abgeschwächter Gen. Sg.-Endung) sneisan-wang, bzw.
Kommentar
Die Gemeinde Schneisingen liegt in einem von 442 m ü. M. bis auf fast 600 m ü. M. ansteigenden rechten Seitental des Surbtals. Als politische Gemeinde umfasst sie
Quellen
  • 839 :
    vel in Sneisanwang nuncupatum (UBSG 1 Nr. 379)
  • 839 Dv vor 1100 :
    traditio Kise de Cozesauua et Sneisanuuanc (Dnot ält SGUrk S. 90)
  • 1113 :
    Lengnanch, Sneisanch, Metendorf (Huber (Klingn/Wislik) S. 1)
Lokalisierung
Höchster Punkt
580 m. ü. M.
Tiefster Punkt
437 m. ü. M.
Fläche
0.764 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.