ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Wettingen
Name
Wettingen
Mundart
Wèttige
Phonetik
  • wé᪷t̄igə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • wetti᪷gə (Döttingen)
  • tswẹ́tti᪷gə (Lengnau (AG))
  • u̯éttịgə (Ehrendingen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Wettige
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Watt-ingun/Wett-ingun 'bei den Leuten des Watto/Wetti', mhd. Wett-ingen, bzw. (mit Graphem -i- für den unbetonten Vokal in dergedeckten Flexionssilbe des Suffixes)
Kommentar
Die aargauische Gemeinde Wettingen liegt im Limmattal, am Fuss der Lägeren. 1227 wurde an der Limmat ein Kloster gegründet, das Meerstern hiess. Sein Wahlspruch lautete:
Quellen
  • 1045 K 16. Jh Var :
    Wettingen (UBSGSüd 1 Nr. 124)
  • 1045 K 16. Jh Var :
    Wettingun (UBSGSüd 1 Nr. 124)
  • 1045 K 16. Jh :
    ecclesiae ... Cholunbari, Vuettingun (UBSGSüd 1 Nr. 124)
Lokalisierung
Höchster Punkt
492 m. ü. M.
Tiefster Punkt
357 m. ü. M.
Fläche
3.957 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.