ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Zeihen
Name
Zeihen
Mundart
Zääie
Phonetik
  • tsḗ᪸iə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • tſsâ̤yə (Elfingen)
  • tſsâ̤yə (Wittnau)
  • dſsa̤yə (Herznach)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (er wohnt s') Zäie
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer sekundärer Siedlungsname zum Appellativ ahd. eigan, mhd. eigen stn. 'Eigentum, Besitztum, ererbtes Grundeigentum (im Ggs. zum lehen)'1, schwzdt. Eigen2 n. 'ganz eigener und darum auch erblicher
Kommentar
Die Gemeinde Zeihen, früher auch Zayen geschrieben4, liegt am Zeiherbach, was auch noch eine andere Deutung zulässt (s. unten). Leider fehlen ältere Belege aus der Zeit vor
Quellen
  • 1303-1308 :
    duͥ herschaft hat ze Eigen und oͧch ze Eigen (Habsb Urb QSG 14 S. 61)
  • 1310 :
    zu Evingen, zu Zeyen und zu Chesental (QW I 2 Nr. 563 S. 271 (Regest))
  • 1337 :
    des da ligent ze Zeigen ... und ze Fricke (Thommen I Nr. 402 S. 238)
Lokalisierung
Höchster Punkt
549 m. ü. M.
Tiefster Punkt
429 m. ü. M.
Fläche
0.417 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.