ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Heidenbüel
Name
Heidenbüel
Phonetik
  • im; dr hǽⁱdᵃᵉbǜᵃᵉɫ
Ortstyp
Flur , Siedlung , Flurname swisstopo
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Wohngebiet und Wiesland mit Stall vom Dorf Einsiedeln aus jenseits des Flusses Alp (Ei 340). Das Gelände zeichnet sich durch einen schwachen länglichen Rücken aus. Früher wurde hier Lehm abgebaut.
Deutung
Hügelgelände mit Heidekrautbewuchs. | Das ursprüngliche BW lautete Heitigen-, das ist die oblique Form des Adj. *heitig, einer Bildung mit dem Adjektive bildenden Suffix ahd. -ag, -ig zu schwzdt. Heid,
Deutung Grundwort
Schwzdt. Büel, Büchel m., n., Pl. Büelen, Dim. Büeli, Büelti 'Anhöhe, Hügel (kleine) Erhöhung' < ahd. buhil, auch buol und puol '(kleinere) Erhebung', mhd. bühel m., auch büel (Id 4,
Quellen
  • 1331: "vom Heitigon buͤl 2½ s." / "von Heitigen buͤl" (Urbar und Rechenbuch des Klosters Einsiedeln, 1330 - 1374.);
    1433: "von Heitigenbuͤl" (Urbar des Klosters Einsiedeln: Amt Einsiedeln,
Lokalisierung
Höhe
880 m. ü. M.
Koordinaten
698936, 220734
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.