ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Reinach BL
Name
Reinach BL
Variante
Reinach
Phonetik
  • rị̄́naχ̄ / rị̄́nəχ̄ / rị̄́nəχd›t
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • rị̄nəχd (Arlesheim)
  • rị̄nəχ (Benken)
  • rī́nəχd (Ettingen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (in) Rinech)
(Faksimile |
Ortstyp
Siedlung , Ort
Gemeinde
Bezirk
Beschreibung
Ortschaft im unteren Birstal mit 18'955 Einw. (2015) und einer Fläche von 700 ha auf 306 m ü. M.
Deutung
'Das Landgut der Person namens Renius, Rennius, Rinnius, Reginius' oder
'Beim Rin-Bach'

▹ Zum Lemma Reinach:
In den schriftl. Quellen erscheint der ON Reinach zum
Kommentar
Die älteste vorliegende Erwähnung des ON Reinach findet sich in einer Urk. ohne Datumsangabe, die zwischen 1168 und 1176 ausgestellt worden sein muss.1 Der Bischof von Basel bestätigt
Quellen
  • ≤1176 :
    allodium in rinacho (StASO: Urk. 1168–1176)
  • 1194 :
    In quibus hec propriis duximus exprimenda vocabulis: ... Briselake, Rinake, Zinwigen (UBBS 1 46)
  • ≤1290 :
    Petrus de Rinacha Obiit in cuius anniversario datur 1 ß de domo sua in der totgassun (StABS: KLA St. Peter A 44)
Lokalisierung
Höchster Punkt
369 m. ü. M.
Tiefster Punkt
271 m. ü. M.
Fläche
3.919 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.