ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Stubeweid
Name
Stubeweid
Phonetik
  • d štu᪷bᵃᵉwe᪷yd
Ortstyp
Kulturland (Weide) , Flurname swisstopo
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Weiden am Hang nordöstlich über dem Gebiet Stube, seit dem 19. Jh. eigener Hof, heute Pachtbetrieb.
Quellen
  • 1770 :
    auf den Hoff Läten genant ... stost Maten Vnd Weid ... an heinrich kosten forder stuben hoff Weid ... an die bärg Weid ((Akten 498))
  • 1838 :
    Heinrich Weingartner ... Seine ... Weid die Stubenweid genannt, mit einem ... darauf gebauenen neuen Haus und einer Scheune ... sammt einem Stük Wald im sogenannten Ronewald ... Die Weid grenzt ... an das von Joseph Furrer davon vorbehaltene Weidstük ... an Joseph Scherers Ebnetmatte ... an dessen Ebnetweid ... an Niklaus Hänslis Lettenmatte ... an Kaspar Weingartners Lettenmatte ... an Alois Weingartners Bergweid ... an Niklaus Troxlers Stubenweid und Matte ... Der Wald im Rone grenzt ... an Niklaus Troxlers Wald ... an Dieriker Hirselnwald ... an Joseph Furrers Wald ... an den Lettenwald ((GK 1/28))
  • 1924 :
    Stubenweid. Höfe an Gde-gr. Ebikon, früher Weid zu Stuben ((VA GBAdl))
Lokalisierung
Höhe
605 m. ü. M.
Koordinaten
669687, 214574
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.