ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Baldismoos
Name
Baldismoos
Phonetik
  • i᪷m bau̯dismōs, is ...
Ortstyp
Kulturland (Weide) , Quartierteil
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Weideland am Hang, im Osten an den Lutzerbach angrenzend, älter Balkismoos, jünger auch als Baldismoosweid belegt, später Heimwesen, heute Wohnsiedlung und Tennisanlage.
Quellen
  • 1423 :
    Anno domini MCCCCXXIII hat uff geben Metzi in Niderdorf mit irs vogts hand Heinin Schnider von Meggen ein aker under Blank under dem Buͤlguͦt und 1 aker stost an dz riet ushin, lit an des Liemlis platt, und 1 aker hinder Balkismos stost an den Haselbach ushin und 1 aker stost an Bonaker; dis warent all dez meygers Rotemans, in dem namen, dz ichs lich Heini ob Matt ((QW II 3, 244))
  • 1538 :
    Ab sinem hus vnd hoffstat Imm schellis gartten ... Aber ab siner matten genant die muli haltten, Stost ... an Balckis mos ... an die Zellg ((StfAHof cod 100, 165r))
  • 1580 :
    Ihren sässhoff ... genantt Der angel, stosst ... an hoff winckenbúl ... an hoff lutzer bach ... ans Ballthis mos ... an houptman Krebsingers hoff ((cod 3895, 686r))
Lokalisierung
Höchster Punkt
595 m. ü. M.
Tiefster Punkt
540 m. ü. M.
Fläche
0.033 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.