ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Altmatt
Name
Altmatt
Phonetik
  • i᪷ dər au̯p͐mat̄
Ortstyp
Bauernhof , Quartierteil
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Hof östlich des Dorfes, auch ⇒ Neuhüsli genannt, neuerdings auch Wohnsiedlung. Die Liegenschaft in diesem Gebiet hiess früher Ober Teufmatt (⇒ Teufmatt, Ober).
Quellen
  • 1816 :
    Altmatt ((Akten 27/33))
  • 1823 :
    Altmatt ... Josef Sidler ... An Mattland: Eine Matte. An Weidland: Eine Weid. An Waldung: Mühlegg Wald, Näher Wald, Ausser Wald ((CA 1 Nr. 25))
  • 1828 :
    Seine ... Baldismoosweid ... anstossend ... an die Siegristen-Pfrundweid ... an die Altmatt- oder obere Teufmattweid ... an Aloÿs und Balz Mattmanns Tallenbachkällerweid ... in die Mitte des Bachs gegen die Angelweid und Matten ... an Gemeinde-Ammann Sidlers Winkelbühl- oder Sagenweid ((GK 1/4))
Lokalisierung
Höchster Punkt
570 m. ü. M.
Tiefster Punkt
557 m. ü. M.
Fläche
0.011 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.