ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Oberhofen TG
Name
Oberhofen TG
Variante
Oberhofen
Mundart
Oberhofe
Phonetik
  • ọ́bərhofə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ộbərhọvə (Kaisten)
  • ọ́bərhọvə (Bottighofen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Oberhofe
(Faksimile |
Ortstyp
Dorf , Ort
Ehemaliger Ortstyp
Gemeinde (Ortsgemeinde)
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Dorf, ehemalige Ortsgemeinde
Deutung
*ze den oborôn hovun: Adj. ober + hofen: ‘bei den oberen, höher gelegenen Höfen’.
Deutung Bestimmungswort
Ober zu ahd. obaro Adj. ‘der obere, höhere usw.’. Oberer, höher gelegener Teil einer Parzelle, eines Gewässers oder eines Ortes. Oft im Gegensatz zu nider/under oder in
Deutung Grundwort
Das Simplex Hofen ist als Ausbausiedlung zu einer bestehenden älteren Siedlung in unmittelbarer Nähe zu verstehen. Kein Name dieser Gruppe ist vor dem 13. Jh. belegt.
Quellen
  • 1200 :
    predium suum in Obrehowjn (TUB2, 253)
  • 1262 :
    Curia in Obrehovin (TUB2, 448)
  • <1500 [1284] :
    Herr Burchartt Saͤlgen Frowe vo Ramespperg het geköffett den Hoff ʒe Oberndorff (StiAE, ASR 7, Urb.)
Lokalisierung
Höchster Punkt
535 m. ü. M.
Tiefster Punkt
514 m. ü. M.
Fläche
0.215 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.