ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Essle
Name
Essle
Mundart
Essle
Phonetik
  • eſslə
Ortstyp
Kulturland , Siedlung , Flurname swisstopo
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Kulturland, Wohngebiet
Deutung
Appellativ ëssa/Verbstamm ëʒʒ- + Suffix ahd. -ala: ‘Stelle, wo geweidet wird, Futterplatz’.
Deutung Grundwort
ëssa zu ahd.*ëʒʒa stf. ‘Weide, Futterplatz, Fressplatz’, zum starken Verb ëʒʒan ‘essen, fressen’.
Kommentar
Das Suffix ahd. -ala, -ila, -ula, -ilja, schwzdt. -e(e)le wird für Stellenbezeichnungen benützt. Ausgangspunkt ist ein Substantiv oder ein Verb. In diesem Etymon ist beides möglich.
Quellen
  • 1801 :
    Eſſlen | Reben | c Landſtraas (StATG, 1’95’24, Kat.)
  • 1801 :
    Eſſlen | Reben | c Landſtraas (StATG, 1’95’24, Kat.)
  • 1801 :
    Eſſlen | Reeben | c Landstraas d Kloster Markthaal (StATG, 1’95’24, Kat.)
Lokalisierung
Höhe
422 m. ü. M.
Koordinaten
729185, 278920
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.