ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Falchrüti
Name
Falchrüti
Mundart
Falchrüti
Phonetik
  • t falχrü̂ti
Ortstyp
Flur
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Wiese
Deutung
Appellativ falche + Appellativ rüüti: ‘die Rodung mit Ried- und Binsengras’.
Deutung Bestimmungswort
falche zu schwzdt. Falche m. ‘fahle, dürre Gräser’ (Id1 798), im Allgäu ‘dichtes Ried- und Binsengras’ (Keinath 72). Die Herkunft ist nicht ganz geklärt, aber inhaltlich
Deutung Grundwort
rüüti zu ahd. riutî stf., riuti stn., mhd. riute ‘Rodung, Rodeland, urbar gemachtes Land’, mhd. auch geriute stn., deverbales i-Abstraktum ahd. *riutî(n) zu
Quellen
  • 1851 :
    Falchreute (Kart. TNB, Kat.)
  • 1870 :
    Falechrüti (TNB, NaListe1870, 22, NaListe)
Lokalisierung
Koordinaten
725150, 273300
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.