ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Chaible
Name
Chaible
Mundart
Chaible
Phonetik
  • kχayblə, i də χayblə
Ortstyp
Kulturland
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Kulturland
Deutung
Appellativ cheib + Suffix -ala, -ila: ‘dort, wo man die Tierleichen hinbrachte; beim Schindanger’.
Deutung Bestimmungswort
cheib zu mitteloberdeutsch keibe swm. ‘Leichnam; Aas; Mensch, der den Galgen verdient; Schimpfwort; Viehseuche’, schwzdt. Cheib m. ‘Aas, krankes Vieh, Tierleichen; übertragen auf einen verhassten Menschen; Schindanger’.
Deutung Grundwort
Das feminine Suffix ahd. -ala, -ila, -ula, -ilja, schwzdt. -(e)le dient in Flurnamen insbesondere zur Bildung von Stellenbezeichnungen, bildet jedoch von Haus aus Diminutiva. Dass eher die Stellenbezeichnung
Quellen
  • 1631 :
    item drej manmadt Höwachs vnden beÿ Dennicken an=einandern gelegen genant auff Keÿblen. Stoßen an Tenicken vnnd an Etenhauſßer Wießen (StiASG, Bd. LA 150a, LUrb.)
  • 1871 :
    Chaiblen (TNB, NaListe1870, NaListe)
Lokalisierung
Koordinaten
710550, 260300
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.