ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Bemstwise
Name
Bemstwise
Mundart
Bemstwise
Phonetik
  • t bém̄štwisə
Ortstyp
Kulturland
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Kulturland
Deutung
FaN Beheim + Appellativ wis Pl.: ‘die Wiesen, die einer Einzelperson oder einer Familie mit FaN oder Herkuntsübername Beheim (Böhme) gehör(t)en’.
Deutung Bestimmungswort
Der FaN Beheim ist eine Herkunftsbezeichnung zum Landschaftsnamen Böhmen in der älteren Form Bêheim ‘der aus Böhmen Stammende’; ältere Schreibformen sind Behen, Behamer, Beham etc.
In
Deutung Grundwort
wis zu ahd. wisa, mhd. wise stswf. ‘Grasland, Wiese’ (für nähere Erläuterungen s. Leitartikel wis).
Kommentar
Wenn die Zuordnung zum FaN Beheim / Böhme stimmt, ist schon sehr früh ein anorganischen -t- in der Fuge eingetreten. Schon 1296 tritt in Kreuzlingen ein R.
Quellen
  • 1801 :
    Bemstwis | Baumgarthen | b Herr Maaharts (StATG, 1’95’24, Kat.)
  • 1801 :
    Bernstwiſſ | Wiſſwachs | (StATG, 1’95’24, Kat.)
  • 1801 :
    Bemstwis | Baumgarthen | b Herr Maaharts (StATG, 1’95’24, Kat.)
Lokalisierung
Koordinaten
728950, 277250
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.