ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Schwiini
Name
Schwiini
Mundart
Schwiini
Phonetik
  • t šwīni
Ortstyp
Flur , Flurname swisstopo
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Wiese
Deutung
Appellativ schwii(n) + Suffix -i: ‘der Ort, an dem sich Schweine aufhalten’.
Deutung Bestimmungswort
schwii(n) zu mhd. swîn stn., schwzdt. Schwîn n. ‘Schwein, weibliches Schwein’.
Deutung Grundwort
Das Suffix -i zu ahd. -î(n) f. dient zur Bildung von Verbalabstrakta (z. B. Iizüüni) und Adjektivabstrakta (z. B. Gredi). In FlN finden sich auch
Quellen
  • <1800 [1494] :
    ʒelg gegen der Schwine (StATG, 7'23’0, 1, ZeVerz.)
  • 1509 :
    Jerg Frÿ beſitʒt 1/2 Mdt in der hindern ſchwini stoſt morgen ahn Conradt Etter, mittag ahn die ſchwini ʒelg, abendt ahn Jacob Frÿ, mit nacht ahn ds Moſſ ʒelgle. […] Von hier gegen abend über das Henkers ʒelgle in die ſchwine ʒelg, dann über 4 äker gegangen ligt ein ʒubiſcher langenrüteacker 3 1/2 Vlg groß […] diſer ʒuber lang rüteaker ſtoßt oben an erſagt ʒubiſchen langrüteaker, und an Eggiſchen ſchweine aker, neben ſich an ʒoffinger und Dom Capitliſche Lehen. (StadtAKN, C V, Nr. 69, MkBeschr.)
  • 1582 :
    jnn der zelg ob der Schwinne zwen waßen ackher, seind zwo juchart (StATG, 7’20’10, 499, LBr.)
Lokalisierung
Höhe
522 m. ü. M.
Koordinaten
734668, 274581
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.