ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Meienstock
Name
Meienstock
Ortstyp
Flur , Kulturland (Acker)
Gemeinde
Baar
Kanton
Zug
Beschreibung
Wies- und Ackerland beim heutigen Milchsuppenstei (s. auch → Eich).
Deutung
Die ursprüngliche Form des Namens ist Eichistock oder Eichenstock, was 'Eichenstrunk, Wurzelstock einer Eiche' bedeutet. Sie ist – im 17. Jh. gekürzt zu Eichstock – bis 1649 überliefert. Die jüngere
Deutung Bestimmungswort
Mei-1, Meien-1, Meil-: Mei- und Meien- gehen im Zuger Namengut in mehreren Fällen auf den Baumnamen → Eich, Eichen f. 'Eiche (Quercus)' bzw. Eich n. 'Eichenbestand, Eichenwald' zurück. Die Entwicklung
Deutung Grundwort
-stock: Zusammensetzung mit → Stock in der Bedeutung 'Wurzelstock, Baumstrunk'.
Quellen
  • 1540 Vorlage 1528 :
    Ze Nordikon … ein gůt, genant der bül, Jst ouch weÿd, holtz unnd veld … Jn einem Jnfang, stoßt einhalb an die wÿd weÿd Und anderthalb an das veld, genant am eÿchi stock. Jtem dritthalb Juchart acker am eÿchistock, stoßt ein Halb an die straß, so an die silbrugg gat (StA. ZH, F II a 58, Urb. Kappel, fol. 42r; s. auch UB ZG 2415)
  • 1544 :
    Des ÿetzgenanten Jacoben [Zenagel von Notiken] erben hand geordnet … ab eẏnem acher, g[enan]nt eichinstock (PfKiA. Ba., A 1/2608, Jzb. Ba. 1544, S. 68 (4. November); s. auch UB ZG 2415)
  • 1696 :
    Hannß Rúedj Hootz … aúff sein Sod=ackher weidt … Stost erstlich an die Büehlmatten, an Vorholtz grúndt Undt boden, an Meÿenstockh, an daß Ebertschwÿler Feldt, allwo der Marckhstein stehet, Undt letstlich an die Wÿdt=weidt (StA. ZG, Hypothekenbücher, Bd. 16, fol. 99r)
Lokalisierung
Koordinaten
683800, 230650
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.