ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Neuägeri
Name
Neuägeri
Phonetik
  • ts nụ̈̄́ægərⁱ, u᪷f nụ̈̄́ægərⁱ
Ortstyp
Siedlung , Ort
Kanton
Zug
Beschreibung
Siedlung entlang der Lorzen bzw. der Kantonsstrasse Unterägeri–Zug, mit Dorfcharakter, aber ohne dörfliche Infrastruktur (Kirche, Schule etc.). Neuägeri entstand erst um die Mitte des 19. Jh. in Zusammenhang mit der
Deutung
Neuägeri ist einer der wenigen Schweizer Dorfnamen, die aus Neu- und einem älteren Dorfnamen zusammengesetzt sind. Dieser Typus ist in den Auswanderungsgebieten des 18.–20. Jh., etwa den USA, weit verbreitet
Deutung Bestimmungswort
Nü-, Neu-: Zum Adjektiv mhd. niuwe, schwzdt. nǖw, neu. Die dialektgeografische Grenze zwischen der alten Form nǖ (mit erhaltenem mhd. Langvokal iu) und der jüngeren Form neu (mit nhd. Diphthongierung
Deutung Grundwort
-ägeri: Zusammensetzung mit dem Dorf- und Gemeindenamen → Ägeri, der 'mit Ahorn bewachsene Halbinsel' oder 'Gelände mit Ahornbäumen' bedeutet.
Quellen
  • 1846 :
    Neu 18 MH & C 46 Aegeri (IGebäudeinschrift, Mittelportal Äussere Spinnerei (Strassenseite))
  • 1847 :
    Neŭägeri (StA. ZG, G 337, Gebäudeversicherung, Lagerbuch I, Uä., Ass.-Nr. 232 und weitere (Nachträge))
  • 1850 :
    Neu Egeri (Anselmier, Kantonskarte)
Lokalisierung
Höchster Punkt
718 m. ü. M.
Tiefster Punkt
681 m. ü. M.
Fläche
0.077 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.