ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Mugersmatt
Name
Mugersmatt
Variante
Mugermatt
Ortstyp
Weltliches Gebäude
Gemeinde
Baar
Kanton
Zug
Beschreibung
Liegenschaft im Inkenberg.
Deutung
Der Beleg von 1544 zeigt, dass die Mugersmatt tatsächlich im Besitze eines Muger war.
Deutung Bestimmungswort
Mugers-, Mugerers-: Muger, Mugerer und von Mugeren ist vom ausgehenden 13. Jh. bis in die zweite Hälfte des 16. Jh. in Bligischdorf, im 15./16. Jh. auch im Inkenberg (Baar), in
Deutung Grundwort
-matt: Zusammensetzung mit → Matt 'Wiesland, Wiese'.
Quellen
  • 1648/49 Rechtstitel von 1413 :
    Uff der Matten, genant Jangß=Matten, ligt Nitt dem dorff Ze Jnckhenbërg, stost An die gasß, die gen Baar gatth, Und An daß fëltt, heist Vaaren … Uff Einem gŭtt, heist der Büell, stost An Lanzerin büel Und An Penteliß Büell Jm Vaaren, Mehr Uff Zweÿ Stŭckhen Jn Co=matten, die stoßen An Lanzerin Comatten Unnd An Mŭger matten (BüA. Zg., A 28.9.1, Urb. Spital Zg., fol. 34r))
  • 1425 :
    de et super predio uff Jnkenberg, nuncupato mugers husmatt, confinante ville Jnkenberg (BüA. Zg., Urk. Nr. 177; vgl. UB ZG 665)
  • 1544 :
    Rúdi múger von Jnckenberg Hat geordnet … ab eÿner hoffstatt, des múgers matt, zů Jnckenberg (PfKiA. Ba., A 1/2608, Jzb. Ba. 1544, S. 38 (19. Juni))
Lokalisierung
Koordinaten
684200, 225500
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.