ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Gündlischwand
Name
Gündlischwand
Phonetik
  • gǘ᪷ndli᪷šwand, ts
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • gǘ᪷n̄dli᪷šwand (Gündlischwand)
    Fremdbezeichnung
  • gi᪸n̄dli᪷šwan̄d (Gsteigwiler)
  • gín̄dliſšwan̄d (Grindelwald)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Gendlischwand
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Kanton
Bern
Beschreibung
Dorf, Gemeinde
Deutung
Deutung:
Gündlischwand ist ein Rodungsname, welcher sekundär zum Ortsnamen geworden ist ist. Das Grundwort des Namens ist schweizerdeutsch Schwand «Hau, Kahlschlag in einem Walde, Rodung» (Id. IX, 1939s),
Quellen
    Ortsnamenbuch des Kantons Bern
  • 1838: Gündlischwand (Dorf), Gündlischwand (zerstr. Gemeinde u. Schulkreis) (Durheim)
    1870: Gündlischwand (TA)
    2010: Gündlischwand (GRUDA Nomenklatur)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1331 :
    Gündtlischwand (BE A UP)
  • 1331 :
    possessiones meas dictas in Gundlisswant (FRB V, 819)
  • 1331 :
    der guͤtren von Gúndliswant (FRB V, 819)
Lokalisierung
Höchster Punkt
2460 m. ü. M.
Tiefster Punkt
645 m. ü. M.
Fläche
16.704 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.