ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Saanen
Name
Saanen
Phonetik
  • sāne, als frkpr. Exonym dzešiní, frz. ᵃesəne
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • sānə (Saanen)
    Fremdbezeichnung
  • tſsānə (Gsteig)
  • sanə (Därstetten)
  • sā᪸nə (Jaun)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Saane<sup>n</sup>
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Kanton
Bern
Beschreibung
Dorf u. Gemeinde, bis 2009 auch Name des Amts
Deutung
Besprechung:
Die Deutung des Ortsnamens Saanen ist an sich unbestritten. Es handelt sich um den gleichlautenden Flussnamen, der auf die Landschaft und die Ortschaft übertragen wurde. Die Herkunft des
Kommentar
Französische Namenform: Gessenay. Frankoprovenzalische Dialektform: [dzeʃiˈni].
Quellen
    Ortsnamenbuch des Kantons Bern
  • 1838: Saanen (Amtsbezirk), Saanen (Marktflecken m. der Hauptkirche), Saanen ob dem Dorf (zerstr. Häuser), Saanen nid dem Dorf (zerstr. Häuser), Saanen ob der Kirche (zerstr. Häuser) (Durheim)
    1874: Saanen Gessenay (TA)
    2010:
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1349 :
    Willi von Sanon (FRB VII, 443)
  • 1228 :
    Gissinai (CartLaus, 17)
  • 1271 :
    terram et homines de Gisinne (FRB N)
Lokalisierung
Höchster Punkt
2475 m. ü. M.
Tiefster Punkt
981 m. ü. M.
Fläche
120.058 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.