ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Rüeggisberg
Name
Rüeggisberg
Phonetik
  • rüeggi᪷šbē᪷rg
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • rụ̈̄́əkišpe᪸rg (Rüeggisberg)
    Fremdbezeichnung
  • rǘəkišpe᪸rg (Oberbalm)
  • rụ̈̄́əkišpe᪸rg (Guggisberg)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Rüeggischbärg
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Kanton
Bern
Beschreibung
Dorf u. Gemeinde
Deutung
Deutung:
Rüeggisberg ist eine Bildung aus dem althochdeutschen Personennamen Hrodg(a)er, verkürzt zu Rog(g)er, Rug(g)er (Förstemann I, 898s) und dem althochdeutschen Gattungswort bërg, mittelhochdeutsch berc
Kommentar
1 Die Echtheit der Urkunde wird angezweifelt, eventuell Fälschung des 12. Jahrhunderts. – 2 Die Urkunde bezieht sich auf ein Ereignis um 1072. – 3 Spätere Fälschung.
Quellen
    Ortsnamenbuch des Kantons Bern
  • 1876: Rüeggisberg (TA)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 10761 :
    ecclesiam de Roggeresberch (FRB I, 332)
  • 1109 :
    cellam in Alemannia Roquespertum (FRB I, 363)
  • 1109-202 :
    Montem Rotgeri (FRB I, 325)
Lokalisierung
Höchster Punkt
1056 m. ü. M.
Tiefster Punkt
609 m. ü. M.
Fläche
35.806 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.