ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Trubschachen
Name
Trubschachen
Phonetik
  • tru᪷əbšáxxə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • trụ̂əpšá᪷χχə, ša᪷χχə (Schulhaus Fankhaus)
  • trû᪷əpšạ́χə (Menzberg)
  • truəpšáχχə (Langnau im Emmental)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Truebschacha, (er wohnt im) Schacha
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Bern
Beschreibung
Gemeinde
Deutung
Deutung:
Wie die Belegen zeigen, heisst Trubschachen ursprünglich einfach Schachen. Schachen (< althochdeutsch skahho, mittelhochdeutsch schache, schweizerdeutsch Schache(n) «einzeln stehendes Waldstück, Vorsaum eines Waldes;
Kommentar
Bis 1867 wurde die Gemeinde Trubschachen offiziell Lauperswil-Viertel genannt. Trubschachen war zu Lauperswil kirchgenössig.
Quellen
    Ortsnamenbuch des Kantons Bern
  • 1889: Trubschachen (TA)
    2010: Trubschachen (GRUDA Nomenklatur)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1356 :
    Johans der wirt im Schachen (FRB VIII, 143)
  • 1364 :
    Johans der wirt im Schachen (FRB VIII, 584)
  • 1577 :
    Im Schachen villa (Schöpf (1577))
Lokalisierung
Höchster Punkt
1250 m. ü. M.
Tiefster Punkt
705 m. ü. M.
Fläche
15.653 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.