ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Aesch (LU)
Name
Aesch (LU)
Variante
Aesch , Aesch LU , Äsch
Phonetik
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • ê᪸ſš (Aesch (LU))
    Fremdbezeichnung
  • e᪸ſš (Fahrwangen)
  • æſš (Hitzkirch)
  • ǣſš (Eschenbach (LU))
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Aesch
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Deutung:
Der Name Äsch beruht auf einer althochdeutschen Grundform *ascahi «Eschengehölz, Standort von Eschen». Diese Form ist eine Bildung aus dem althochdeutschen Gattungswort asc «Esche» und der
Kommentar
1 Kopie 1. Hälfte 14. Jahrhundert. Der für Äsch LU üblicherweise angegebene Erstbeleg vom Ende des 9. Jahrhunderts (ZHUB I, 71 De Askee inferiori) gehört nicht hierher. Er
Quellen
  • 1317 :
    an dem guͦte, das ze Esche lit (ZHUB XII, 224)
  • 12751 :
    In decanatu Aͤsche (ZHUr, 91)
  • 1256 :
    in villa, que Esche … nuncupatur (ZHUB III, 63)
Lokalisierung
Höchster Punkt
640 m. ü. M.
Tiefster Punkt
448 m. ü. M.
Fläche
5.799 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.