ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Montagny (FR)
Name
Montagny (FR)
Variante
Mannens-Gransivaz , Montagny
Phonetik
  • fr. [mɔ̃tani, mɔ̃taɲi], fp. [a mɔ̃taˈɲi, a mɔ̃taˈni]
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Sammlung aktueller Gemeindenamen des Kantons Freiburg
«Bei den (Gefolgs-)Leuten, der Sippe des Man(n)o». Germanischer Personenname Man(n)o mit der germanischen Ortsnamenendung -ingōs (> -ens)/-ingun (> -ingen > -igen)//romanische Bildung aus
«Gut der Sippe des Montanius»; Lat. Personenname Montanius mit Ortsnamensuffix -akos/-acum (nach LSG)
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Explication:
Montagny est formé du nom de personne latin Montanius et du suffixe toponymique celtique -akos/-acum (Stadelmann 1902a: 37; Jaccard 1906: 283; Aebischer 1976: 155; Glatthard 1977a:
Kommentar
Sammlung aktueller Gemeindenamen des Kantons Freiburg
Alemannische Formen [veraltet]: Montenach; Gemeindfusion von Montagny-la-Ville und Montagny-les-Monts am 1. Januar 2000mont
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Copie vidimée de 1301. L’actuelle commune de Montagny résulte de la fusion des communes de Montagny-la-Ville (en francoprovençal [ɡro mɔ̃taˈni] »grand Montagny») et Montagny-les-Monts (en francoprovençal
Quellen
    Sammlung aktueller Gemeindenamen des Kantons Freiburg
  • ca. 1184 Iohannes de Magnens CartHauter, 356
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1173 [env.] :
    de Montaniaco (CartHauter, 237)
  • 1177-781 :
    Rodulfus de Montaniaco (SOUB I, 111)
  • 1181 :
    Petrus de Montanie (CartHauter, 285)
Lokalisierung
Höchster Punkt
663 m. ü. M.
Tiefster Punkt
455 m. ü. M.
Fläche
17.537 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.