ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Aeschi (SO)
Name
Aeschi (SO)
Variante
Aeschi , Aeschi SO , Äschi
Phonetik
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • é᪸ſſši᪷ (Aeschi (SO))
    Fremdbezeichnung
  • ê᪸ſſši᪷ (Seeberg)
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Bisherige Deutungen:
Schmidlin (1895: 197) möchte den Namen Äschi aus keltisch easc (oder ähnlich) «Wasser» herleiten. Dieser phantasievolle Vorschlag wird bereits von Meyer (1948: n° 3; cf. auch
Quellen
  • 12721 :
    unam scoposam sitam in Esche (SOUB II, 192)
  • 1322 :
    ze Esche (SO A Urk 01.04.1322)
  • 1252 :
    Chuno miles dictus de Esche … possessiones … in villa Esche sitas (SOUB II, 42)
Lokalisierung
Höchster Punkt
510 m. ü. M.
Tiefster Punkt
465 m. ü. M.
Fläche
5.477 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.