ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Gossau (SG)
Name
Gossau (SG)
Variante
Gossau
Phonetik
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • tsgọ̄́ſſsə (Wil (SG))
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Gosǝ (Gosse)
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Beschreibung
Stadt
Deutung
St. Galler Namenbuch
PN Gôz GSg. + Appellativ au: ‘das Land am Wasser einer Person namens Gôz’.
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Gossau ist eine Bildung aus dem häufigen althochdeutschen Personennamen Gozzo (zum Stamm gauta-, cf. Förstemann I, 611) und dem Gattungswort Au «Gelände an einem Wasser,
Deutung Bestimmungswort
Gôz ist ein germanischer PN zu germ. *gauta- ‘Stammesname der Goten’.
Deutung Grundwort
au zu ahd. ouwa stf., mhd. ouwe, owe stf. ‘Land am Wasser, Flusslandschaft, Flussinsel, Insel’. In Flurnamen kann au des Weiteren wasserreiches Wiesland bezeichnen und
Kommentar
St. Galler Namenbuch
Der im LSG vorgeschlagene PN Gozzo ist aus morphologischen Gründen abzulehnen, da die Genitivendung in den ältesten Belegen eindeutig stark ist, so dass nur der PN Gôz
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Die Zuordnung der Belege zu Gossau SG und → Gossau ZH ist zum Teil problematisch. Die hier ausgewählten Belege können als zuverlässig betrachtet werden. Für die Deutung des
Quellen
    St. Galler Namenbuch
  • 823/824 :
    in villa, quę dicitur Cozesaua (ChS Bd. 1, S. 278, Nr. 294, Ed.)
  • 825/826 :
    Actum in Cozesouu Cozesouuo (ChS Bd. 1, S. 288, Nr. 308, Ed.)
  • 830 :
    Precaria Cozonis de Cozesauua (ChS Bd. 1, S. 318, Nr. 343, Ed.)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 824 :
    in villa, que vocatur Cozesouva (SGUB I, 265)
  • 824 :
    in villa, quę dicitur Cozesaua (SGUB I, 266)
  • 1222 :
    Vlricus plebanus de Gozowe (CSG III, 135)
Lokalisierung
Höchster Punkt
812 m. ü. M.
Tiefster Punkt
553 m. ü. M.
Fläche
27.506 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.