ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Unterentfelden
Name
Unterentfelden
Mundart
Underempfeud
Phonetik
  • u᪷ndəre᪸mpfe᪸u̯d
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • u᪷n̄dəræm̄pfe᪸u̯d (Gränichen)
  • é᪸m̄pfe᪸ɫ̄də (Aarau)
  • é᪸mpfē᪸ld (Küttigen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Onderentfelde
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -feld-Name. GF (als eigentliche Zusammensetzung) ahd. *enti-feld 'Feld bei der natürlichen Begrenzung (i. e. der Höhenzug Distelberg-Gönert-Suhrerchopf im N, bzw. der Berg im E)',
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Unterentfelden geht zurück auf eine althochdeutsche Grundform *entifëld «Endfeld, Grenzfeld». Mit diesem Namen wird die Lage am äussersten Rand eines Anbaugebiets bezeichnet, das vom Höhenzug Distelberg-Gönert-Suhrerchopf
Kommentar
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Die Gemeinden Unter- und Oberentfelden liegen in der fruchtbaren, teilweise etwas sumpfigen Ebene des Suhrentals; Unterentfelden, wie der differenzierende Zusatz besagt, tal- und flussabwärts. Grosse Waldungen
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Eintrag des 18. Jahrhunderts. – Die frühen Belege können sich auf Unter- oder auf → Oberentfelden AG beziehen (Zehnder 1991: 437).
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1303-1308 :
    ze Nideren-Entvelt lit ein matte (Habsb Urb QSG 14 S. 161)
  • 1312 :
    getwing und ban ze nidern Endveit (UBAarau Boos Nr. 26 S. 25)
  • 1313 :
    ein meigerhof, ist gelegen ze Nidernentvelt (AGUrk 14 Mellingen Nr. 4)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1303-08 :
    ze Nideren-Entvelt lit ein matte (QSG XIV, 161)
  • 9651 :
    quae sunt Zella et Endiveld (ZHUB XII, 7)
  • 1045 :
    Endeuelt tabernam I (SOUB I, 18)
Lokalisierung
Höchster Punkt
487 m. ü. M.
Tiefster Punkt
404 m. ü. M.
Fläche
2.875 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.