ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Bellikon
Name
Bellikon
Mundart
Bälike
Phonetik
  • bé᪸likχə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • bé᪸ɫ̄kχə, bé᪸ɫi᪷kχə (Künten)
  • bé᪸ɫ̄kχə, bé᪸ɫi᪷kχə (Niederrohrdorf)
  • bæɫəkχə, bé᪸ɫi᪷kχə (Widen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Bälike̊
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -ikon-Name. GF ahd. *Pald-ing-hofun 'bei den Höfen der Sippe des Paldo', mhd. (mit Sekundärumlaut und Assimilation -ld- > -ll-) *Päll-inc-hoven, bzw. (mit
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Bisherige Deutungen:
Der Name Bellikon ist aus einem althochdeutschen Personennamen und der Ortsnamenendung -(i)kofen/-(i)kon gebildet. Mit Förstemann II/1, 346 stellt Zehnder (1991: 77) den Personennamen zum Stamm
Kommentar
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Die Gemeinde Bellikon liegt mit dem Dorfteil Hausen (de Hûsen, de Inferiori Husen in monte, ze Hπsen) am Abhang des Heitersberges.
Der gleiche
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Die Belege von 1179 und 1189 werden vom ZHUB dem baden-württembergischen Bellingen zugeordnet. Da in beiden Urkunden auch Urdorf ZH und Spreitenbach AG genannt werden, ist
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    in Pellikon quatuor diurnales (AFMuri QSG 3 3 1 S. 75)
  • 1179 :
    predium Pellinchon cum pertinentiis suis (ZUB 1 Nr. 334)
  • 1189 :
    predium Bellenchon (ZUB 1 Nr. 349)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1240 [ca.] :
    Bellichoven (Gfr 51, 50)
  • 11791 :
    predium Pellinchon (ZHUB I, 210)
  • 11891 :
    predium Bellenchon (ZHUB I, 228)
Lokalisierung
Höchster Punkt
787 m. ü. M.
Tiefster Punkt
494 m. ü. M.
Fläche
4.941 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.