ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Oberehrendingen
Name
Oberehrendingen
Mundart
Èèredinge , Äredinge
Phonetik
  • ḗ᪷rədi᪷ŋə, é᪸rədi᪷ŋə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • ọ́bərē᪸rədi᪷ŋ̄ə (Oberehrendingen)
    Fremdbezeichnung
  • ọ́bərē᪸rədiŋə (Niederweningen)
Ehemaliger Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Arin-rāt-ingun 'bei den Leuten des Arinrāt', bzw. (mit n-Schwund in der Endsilbe des ersten PN-Kompositionsgliedes und mit synkopiertem mittelsilbigem -i-)
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Bisherige Deutungen:
Ehrendingen ist aus einem zweigliedrigen althochdeutschen Personennamen und der Ortsnamenendung -ingun (> -ingen > -igen) gebildet. Boesch (1952: 262) stellt den Personennamen zum althochdeutschen
Kommentar
Die Gemeinde Oberehrendingen liegt im Tal, welches das Surbtal mit dem Limmattal verbindet, etwas oberhalb von Unterehrendingen. Die älteren urkundlichen Formen kennen noch keinen differenzierenden
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1040 :
    id est dimidium Aradingin (ZUB 1 Nr. 232)
  • 1217-1222 :
    de Eredingen 40 mod. tritici (Eins QW II 2 S. 47)
  • 1245 :
    villico de Heredingen (ARGOVIA 46 (1934) S. 263)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1245 :
    de Heredingen (Argovia 46, 263)
  • 1303-08 :
    ze Obern-Eredingen (QSG XIV, 111)
  • 1040 :
    Aradingin (ZHUB I, 124)
Lokalisierung
Koordinaten
668031, 261050
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.