ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Würenlingen
Name
Würenlingen
Mundart
Würelinnge , Wörlennge
Phonetik
  • wǘ᪷rəliŋ̄ə, wǘ᪸rli᪸ŋ̄ə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • wǘ᪸rli᪷ŋŋə (Würenlingen)
    Fremdbezeichnung
  • wü᪷̂rli᪷ŋŋə (Döttingen)
  • wǘ᪷rli᪷ŋŋə (Lengnau (AG))
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • 1. Wǜrèlìnge, z' Wǜrlinge, 2. (z) Wörlinge
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Wīrant-ingun 'bei den Leuten des Wīrant', bzw. (mit Einschub eines unorganischen -n- und mit t-Schwund in einfacher Konsonantenverbindung) Wirnan-ingun, mhd.
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Würenlingen ist ursprünglich eine Bildung aus dem althochdeutschen Personennamen Wirand (zum Stamm vera, cf. Förstemann I, 1556; Zehnder 1991: 480) und der Ortsnamenendung -ingun (> -
Kommentar
Die Gemeinde Würenlingen liegt am Fuss des Siggenbergs am Rand der Aareebene. Die Siedlung ist rundum von -ingen-Fügungen umgeben: Endingen, Döttingen, Villigen, Siggingen.
E. Förstemann stellt
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 828 :
    que mihi in Wirnaningum contingit habere (UBSG 1 Nr. 315)
  • 1245 K 15./16. Jh :
    possessiones meas sitas in Wirnelingen (ARGOVIA 46 (1934) S. 262)
  • 1248 :
    predium in Wirnelingin (kl Urb Wettingen S. 56 Z. 19)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 828 :
    Wiraningum in sito Waninctale (ZHUB I, 14)
  • 1248 :
    in Wirnlingin (AG A 3115, 56)
  • 1301 :
    ze Wirnadingen (ZHUB VII, 200)
Lokalisierung
Höchster Punkt
556 m. ü. M.
Tiefster Punkt
325 m. ü. M.
Fläche
9.374 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.