ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Islisberg
Name
Islisberg
Mundart
Islischpèèrg
Phonetik
  • íslišpē᪷rg
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ị̄́sɫišpe᪸rg (Unterlunkhofen)
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -berg-Name. GF ahd. *Nīd-oltes-bërg 'Berg(siedlung) des Nīdolt', mhd. *Nīd-oltes-bërc, bzw. (mit synkopiertem -e- der starken Genetiv-Endung) Nīd-olts-bërc, bzw. (mit Schwund des dentalen
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Wie aus den Belegen hervorgeht, ist Islisberg ursprünglich eine Bildung aus einem zweigliedrigen althochdeutschen Personennamen zum Stamm nitha- (Förstemann I, 1158) und dem althochdeutschen Gattungswort bërg,
Kommentar
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Die Gemeinde Islisberg liegt auf einer Anhöhe in der östlichsten Spitze des Kt. Aargau, fast 700 Meter ü. M., noch 110 Meter höher als die zwei Kilometer entfernte Gemeinde
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Zuordnung laut ZHUB I, 217 ungewiss, laut Zehnder (1991: 209) hierher.
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1185 Or K 14. Jh f. :
    dedit allodium suum de Nidolperhc (ZUB 1 Nr. 340)
  • 1240 :
    agris adiunctis in Nidolsperch (ZUB 2 Nr. 531)
  • 1240 K 16. Jh :
    agris adiunctis in Nydolsperch (ZUB 2 Nr. 532)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1185 :
    dedit allodium suum de Nidolperhc1 (ZHUB I, 217)
  • 1240 :
    agris adiunctis in Nidolsperch (ZHUB II, 33)
  • 1305 :
    bona sua in Isbolzberg (ZHUB VIII, 74)
Lokalisierung
Höchster Punkt
668 m. ü. M.
Tiefster Punkt
579 m. ü. M.
Fläche
1.66 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.