ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Schinznach-Dorf
Name
Schinznach-Dorf
Mundart
Schinznach Torf
Phonetik
  • ſší᪷ntsna᪷χ tó᪷rf
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ši᪷ndsna᪷χd (Densbüren)
  • ši᪷ndsnəχd (Thalheim (AG))
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (d) Schènznach
(Faksimile |
Ehemaliger Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Gallo-romanischer -ācum-Name. GF spätlat. *(praedium) Scentini-ācum oder *(fundus) Scentini-ācus, bzw. elliptisch und mit neutralem Genus1 *Scentini-ācum 'dem Scentinius gehörendes Landgut', ahd. (mit Lautverschiebung
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Seit Aebischer (1927b: 37) wird Schinznach als Bildung aus dem lateinischen Personennamen *Scentinius und dem keltischen Ortsnamensuffix -acum gedeutet (cf. Zehnder 1991: 378s). Die nicht belegte
Kommentar
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Die Gemeinde Schinznach-Dorf liegt am Talbach, am Ausgang des Schenkenbergertales, eines Quertales zum Aaretal, auf einer erhöhten Terrasse am Fusse des Chalm (wohl zu gallisch
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Kopie des 14. Jahrhunderts. Bis 1938 heisst die Gemeinde Schinznach. Der präzisierende Zusatz Dorf wird zur Unterscheidung von → Schinznach Bad, dem ehemaligen Birrenlauf, eingeführt.
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    In Schinznach mansum habemus (AFMuri QSG 3 3 1 S. 88 f.)
  • 1189 :
    predium Schincennacho, predium Bozeberch (ZUB 1 Nr. 349)
  • 1207 :
    praedia in vallis Schinzenaho et Vilnachern (Engelb Gfr 51 Nr. 29 S. 5)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1101-501 :
    In Schinznach mansum (QSG III/3, 88s)
  • 1189 :
    predium Schincennacho (ZHUB I, 229)
  • 1207 :
    prædia in vallis Schinzenaho (Gfr 51, 5)
Lokalisierung
Höchster Punkt
756 m. ü. M.
Fläche
8.864 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.