ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Umiken
Name
Umiken
Phonetik
  • [ˈʊmikχə]
Ehemaliger Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Deutung:
Der Name Umiken ist eine Bildung aus dem althochdeutschen Personennamen Ummo (Förstemann I, 1477; cf. Zehnder 1991: 432) und der Ortsnamenendung -(i)kofen/-(i)kon. Als althochdeutsche Grundform ist
Kommentar
1 Kopie des 16. Jahrhunderts. – 2 Kopie des 14. Jahrhunderts. – 3 Wohl als Uminkon zu lesen.
Quellen
  • 10151 :
    et Vminkon (Gfr 1, 121)
  • 12772 :
    in Humikon (AGUB III, 4)
  • 1302-04 :
    Ecclesia Uninkon (Clouzot, 152)
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.