ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Leutwil
Name
Leutwil
Mundart
Lüppu
Phonetik
  • lǘp̄u᪷
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • lụ̈̄tu̯ (Triengen)
  • lụ̈̄́ppu᪷, ɫụ̈̄́ppu᪷ (Teufenthal (AG))
  • ɫụ̈̄pu᪷ (Seengen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Lüüpu
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kulm
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -wil-Name. GF ahd. Liutin-wīlāri 'Hofsiedlung des Liuto', bzw. (mit auffällig frühem Schwund der schwachen Genetiv-Endung) *Liut-wīlāri, mhd. (mit, im Gegensatz zur verbreiteten urkundlichen Umlaut-Nichtbezeichnung, auffällig
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Leutwil ist eine Bildung aus dem häufigen althochdeutschen Personennamen Liuto, der in zahlreichen lautlichen Varianten belegt ist (cf. Förstemann I, 1031s; øHelfenstein 1975: 51; Zehnder 1991: 235),
Kommentar
Die Gemeinde Leutwil erstreckt sich über den Berghang einer Seitenmoräne und grenzt an die -wil-Orte Zetzwil, Hallwil, Boniswil und Birrwil. Auf die Häufigkeit von -wil-Siedlungen
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1273 :
    apud eandem villam Lutwile sitas (UBSO 2 Nr. 314)
  • 1273 Dv 14./15. Jh :
    Lútwil (UBSO 2 Nr. 314)
  • 1281 :
    pfand ze Esche und ze Lütwil (Habsb Urb QSG 15.1 S. 101)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1281 :
    ze Lütwil (QSG XV/1, 101)
  • 1295 :
    ze Esche bi Liutwile (QW II/3, 358)
  • 1303-08 :
    ze Luͥtwile (QSG XIV, 176)
Lokalisierung
Höchster Punkt
770 m. ü. M.
Tiefster Punkt
515 m. ü. M.
Fläche
3.746 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.