ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Teufenthal (AG)
Name
Teufenthal (AG)
Variante
Teufenthal
Mundart
Tööüfetu
Phonetik
  • tȫ᪸́ụ̈̄fətu᪷
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • tȫ᪷́i᪷ffətu᪷ (Teufenthal (AG))
    Fremdbezeichnung
  • tö᪷́i᪷vətu᪷ (Gränichen)
  • tȫ́i᪷ffətu᪷ (Zetzwil)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Töifetu
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kulm
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer-tal-Name. GFahd. *(ze demo) tiufentale 'beim tiefen Tal', mhd. *Tiufen-tale, bzw. (mit Apokope der Flexionsendung im GW, sofern wir nicht überhaupt davon ausgehen müssen, dass das
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Der Name Teufenthal bezeichnet die geographische Lage der Gemeinde «im tiefen Tal», im vorderen Teil eines von Höhenzügen umsäumten Seitentales des Wynatals. Der Name ist eine Bildung aus
Kommentar
Die alte Siedlung Teufenthal lag als ursprüngliches Strassendorf im vorderen Teil eines Seitentales des Wynatals. Dieses Tal, durch das der Dorfbach fliesst, ist das einzige Nebental von Bedeutung,
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1173 Or K 14. Jh :
    predium in Toͮfendal. predium Chulbare. (UBBerom Gfr 58/62 Nr. 8 S. 421!)
  • 1223 :
    Steufen, Tofendal, Meistersuanc (UBBerom Gfr 58/62 Nr. 19)
  • 1223 Or K 14. Jh ff. :
    Stovfin, Tvfendal, Chulnbare, Meisterswanc (UBBerom Gfr 58/62 Nr. 20)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1173 :
    predium in Toͮfendal (SOUB I, 104)
  • 1223 :
    Tofendal (BeromUB I, 90)
  • 1223 :
    Tvfendal (BeromUB I, 92)
Lokalisierung
Höchster Punkt
617 m. ü. M.
Tiefster Punkt
437 m. ü. M.
Fläche
3.573 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.