ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Oberhofen
Name
Oberhofen
Mundart
Oberhofe
Phonetik
  • ó᪷bərho᪷fə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ọ́bərhọvə (Gansingen)
  • ọ́bərhọvə (Wil (AG))
Ehemaliger Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -hof-Name. GF (im Dat. Pl. Loc.) mhd. *(ze den) oberen hoven 'bei den oberen Gehöften', bzw. (mit -n-Schwund und anschliessender Apokope des -e in
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Der Name Oberhofen besteht aus dem Adjektiv ober (< althochdeutsch obaro, mittelhochdeutsch ober «oberhalb gelegen»), einem Komparativ zu ob «oberhalb» (< althochdeutsch oba,
Kommentar
Die Gemeinde Oberhofen an der Kantonshauptstrasse Etzgen - Brugg wurde erst 1832 politisch selbständig, als sich diese Weilersiedlung von der Gemeinde Mettau löste. Mettau bildete zusammen
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1705 :
    entlehnt Rumi Zum Steeg von Oberhoffen (AGUrk 6 Laufenburg Nr. 453)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1705 :
    Oberhoffen (AGUB VI, 206)
Lokalisierung
Koordinaten
652286, 267333
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.