ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Seengen
Name
Seengen
Mundart
Seenge
Phonetik
  • ſsẹ̄́ŋə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • sẹ̄ŋgə, im sẹ̄ŋgə, sẹ̄ŋggə (Seengen)
    Fremdbezeichnung
  • sẹ̄ŋgə (Fahrwangen)
  • sẹ̄ŋgə (Teufenthal (AG))
  • sẹ̄ŋgə (Egliswil)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (d) Seenge
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Sē-ingun 'bei den Siedlern am See(ufer)', bzw. (als reiner Insassenname im Nom. Pl., sofern die Suffixendung -a nicht einfach als Latinisierung aufzufassen
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Besprechung:
und
Deutung:
In der bisherigen Forschung wird der Name Seengen allgemein als Bildung aus dem althochdeutschen Gattungswort sē(o) (> mittelhochdeutsch sē «See, Lache, Sumpf, stehendes Binnengewässer») und
Kommentar
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Die Gemeinde Seengen liegt am Fuss des Rietenberges, der in jener Gegend die östliche Begrenzung des Aatals bildet, und in der Nähe des heutigen Nordendes des
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Korrigierte Datierung (QW II/2, 246s); im ZHUB I, 71 auf 893 datiert.
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 924 (Ed 893) :
    de Seynga: Ernus (ZUB 1 Nr. 160)
  • 1184 :
    Seingen. Cranechon. Chollinchon. (Engelb Gfr 49 Nr. 10)
  • 1184-1190 :
    de Seingin 13 mod. ehernen (Engelb QW II 2 S. 224)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 9241 :
    De Seynga (ZHUB I, 71)
  • 1184 :
    Seingen (QW I/1, 85)
  • 1184-90 :
    de Seingin (QW II/2, 224)
Lokalisierung
Höchster Punkt
711 m. ü. M.
Tiefster Punkt
441 m. ü. M.
Fläche
10.343 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.