ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Merenschwand
Name
Merenschwand
Mundart
Mèrischwand
Phonetik
  • mé᪷rišwant
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • mérịšwa᪷n̄ (Merenschwand)
    Fremdbezeichnung
  • mérišwa᪷n̄d (Boswil)
  • mẹ́rišwa᪷n̄d (Dietwil)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Merischwand
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Muri
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -schwand-Name. GF (im Dat. PI. Loc.) ahd. *(ze) Merin-swantun 'bei den Rodungsstellen des Mero', mhd. *(ze) Merin-swanden, bzw. (mit Schwund des -n der schwachen
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Bisherige Deutungen:
Merenschwand ist ein Rodungsname, welcher sekundär zum Ortsnamen geworden ist. Schweizerdeutsch Schwand «Hau, Kahlschlag in einem Walde, Rodung» (Id. IX, 1939s), althochdeutsch *swanta (Dativ Plural
Kommentar
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Die Gemeinde Merenschwand liegt im Reusstal, am Fusse des Lindenberges. Bei diesem ON handelt es sich um den einzigen -schwand-Namen einer politischen Gemeinde im Kanton Aargau.
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
1 Kopie des 14. Jahrhunderts.
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    infra terminos Ottenbach et Meriswanden (AFMuri QSG 3 3 1 S. 59)
  • 1263 :
    Waltherus de Meriswandon (AGUrk 10 StiA Zofingen Nr. 5)
  • 1294 :
    possessionum sitarum in Merswanden (ZUB 6 Nr. 2282)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1101-12001 :
    terminos vicorum Ottenbach et Meriswanden (QSG III/3, 59)
  • 1263 :
    Waltherus de Meriswandon (AGUB X, 4)
  • 1294 :
    possessioneum sitarum in Merswanden (ZHUB VI, 244)
Lokalisierung
Höchster Punkt
548 m. ü. M.
Tiefster Punkt
380 m. ü. M.
Fläche
13.506 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.