ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Attelwil
Name
Attelwil
Mundart
Attewiiu
Phonetik
  • at̄əwī́u̯
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • attuwị̄́u᪷, attəwī́u᪷ (Kirchleerau)
  • áttəwị̄u̯, attəwị̄́u̯ (Reitnau)
  • attəwị̂u᪷ (Schöftland)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Attŭwiŭw
(Faksimile |
Ehemaliger Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -wil-Name. GF ahd. *Att-ilin-wīlāri 'Hofsiedlung des Attilo', mhd. *Att-el-en-wīlere, bzw. (mit Schwund der schwachen Genetiv-Endung -en vor dem anlautenden w- des nachfolgenden GW1)
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Deutung:
Attelwil ist eine Bildung aus dem häufigen althochdeutschen Personennamen Atili, Attala, Atilo, der in zahlreichen lautlichen Varianten belegt ist (Förstemann I, 153s; cf. Zehnder 1991: 65) und
Kommentar
Die Gemeinde Attelwil liegt im oberen aargauischen Suhrental, am Fuss einer Seitenmoräne, die vom Dorfbach in einer kurzen, steilen Schlucht durchbrochen wird. Da das früher häufig überschwemmte
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1303-1308 :
    ze Attelwile git je der man (Habsb Urb QSG 14 S. 185)
  • 1324 :
    In Attenwile. Item in Attenwile de bono (Berom QW II 1/Gfr S. 32)
  • 1751 :
    zwüschen der strass nach Atetlwyl und (AGUrk 9 Aarau Nr. 1019)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1303-08 :
    ze Attelwile (QSG XIV, 185)
  • 1324 :
    in Attenwile (QW II/1, 32)
  • 1751 :
    nach Attelwyl (AGUB IX, 404)
Lokalisierung
Höchster Punkt
679 m. ü. M.
Tiefster Punkt
471 m. ü. M.
Fläche
2.224 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.