ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Kirchleerau
Name
Kirchleerau
Mundart
Chelchlèrb
Phonetik
  • χí᪸lχ̄le᪷rb
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • χ̄i᪷u᪷χlẹ̄rb, ts lẹ̄rb (Kirchleerau)
    Fremdbezeichnung
  • χí᪷u᪷χlẹ̄rb (Reitnau)
  • lẹ̄́rb, χi᪷u᪷χlẹ̄rb (Schöftland)
  • χí᪷u᪷χlẹ̄rb (Schmiedrued)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • 1. (z) Chìuwchleerb, 2. (z) Chìwchlērb
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -au-Name. GF ahd. (als eigentliche Zusammensetzung mit nominativischem BW und GW) *lēwir-ouwa 'Gräber-Au' oder (mit BW im Gen. Pl. und mit GW im Dat. Sg. Loc.)
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Bisherige Deutungen:
Oettli (1945: 71) vermutet, der Name Leerau könnte als Bildung mit dem Vogelnamen Lerche (< althochdeutsch lēricha, mittelhochdeutsch lērche, lērke) erklärt werden. Diese
Kommentar
Die Gemeinde Kirchleerau liegt am Ausgang eines von Osten her in das früher häufig überschwemmte und entsprechend versumpfte Suhrental einmündenden Seitentälchens, am Südfuss der bewaldeten Anhöhe Nack.
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1248 Or K :
    Ruͦdolfo de Lerowe (ZUB 2 Nr. 754)
  • 1257 :
    decano in Lerowo ipsa (ZUB 3 Nr. 1008)
  • 1303-1308 :
    ze Kilchlerowe hat duͥ heirschaft (Habsb Urb QSG 14 S. 160)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1248 :
    Ruͦdolfo de Lerowe (ZHUB II, 227)
  • 1303-08 :
    ze Kilchlerowe (QSG XIV, 160)
  • 1306 :
    in Kylchleren … in Kylchlerowe … in Kylclerowe (QSG XV/1, 283)
Lokalisierung
Höchster Punkt
712 m. ü. M.
Tiefster Punkt
482 m. ü. M.
Fläche
4.357 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.