ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Zofingen
Name
Zofingen
Variante
Mühlethal
Mundart
Möuitaau , Zofige
Phonetik
  • mö́u̯itāu̯
  • tſó᪷figə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • tsó᪷vi᪷gə (Zofingen)
    Fremdbezeichnung
  • mọ̈litāl (Zofingen)
  • mǘ᪸li᪷ttâu (Safenwil)
  • tsó᪷viŋŋə, tsó᪷vigə (Melchnau)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Müutu, Mühlethal
  • 1. (z) Zofige, 2. (z) Zòfigè
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -tal-Name. GF ahd. (als «echte» Zusammensetzung1) *(ze) mulīn-tale 'im Mühle-Tal' oder mit nominativischem GW mulīn-tal 'Tal bei der Mühle', mhd. (mit sekundärem Umlaut
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Zof-ingun 'bei den Leuten des Zofo', mhd. Zof-ingen.
PN *Zofo1 (< germ. Tofa?). Evtl. ein lat.-roman. PN? Oder (unter Annahme
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Bisherige Deutungen:
Zofingen ist eine Bildung aus einem althochdeutschen Personennamen, dessen genaue Form umstritten ist, und der Ortsnamenendung -ingun (> -ingen > -igen) «bei den Leuten
Kommentar
Die Gemeinde Mühlethal, «auf der Sommerseite des Thales bei Zofingen (sonst auch Aarburgisches Mühlethal genannt, weil der Obervogt im Schlosse Aarburg darüber zu gebieten hatte)»4, liegt im zwischen
Der Bezirkshauptort Zofingen liegt im untersten Wiggertal auf einer leicht erhöhten Stufe der Niederterrasse. Im Oberen Bleicheguet konnte das grösste bis heute im Kt. Aargau bekannte Hauptgebäude
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 1184-1190 :
    mod. siliginis Zuoving[ensis] mensure (Engelb QW II 2 S. 225)
  • 1201 :
    canonici de Zouingen (UBSO 1 Nr. 249)
  • 1226 :
    Albertus prepositus Zovingensis (UBBL 1; II 1; II 2 Nr. 37)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1266 :
    Datum Zouigen (SOUB II, 148)
  • 1044 :
    Dieterich de Zuvingen (ZHUB I, 128)
  • 1184-90 :
    sigilinis Zuoving<b>[ensis] (QW II/2, 225)
Lokalisierung
Höchster Punkt
661 m. ü. M.
Tiefster Punkt
416 m. ü. M.
Fläche
11.079 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.